Unsere ehemaligen Ensemblemitglieder

Christoph Eichler

Christoph Eichler

Christoph Eichler arbeitet als Rechtsanwalt in München.

In seiner Jugend hatte er einige Jahre Klavierunterricht. Das Gitarrenspiel begann er erst im Alter von 19 Jahren bei seinem Lehrer Gerd Jan Bluhm. Erste Ensemble-Erfahrung sammelte er in einem Duo mit Gitarre und Flöte.

Neben der Gitarre ist das Schachspiel Christoph Eichlers größtes Hobby. Er war jahrelang Jugendleiter und Vorsitzender seines Schachvereines. Seit 1993 spielt er in den Bayerischen- und Bundesligen. Im Jahr 2002 wurde ihm der Titel "FIDE"-Meister durch den Weltschachbund verliehen. Daneben genießt er gerne die Natur beim Bergwandern.

Christoph Eichler war Gründungsmitglied von Corylus Avellana, stieg jedoch bereits 2008 aus beruflichen Gründen aus dem Quartett aus. Bis heute greift er nicht nur zu seinen Schachfiguren, sondern auch immer wieder zur Gitarre!

Nach oben

Christine Mayr

Christine Mayr

Christine Mayr arbeitet als Körpertherapeutin mit Jugendlichen und Erwachsenen in der Uniklinik München und in einer dafür spezialisierten Arztpraxis.

Christine Mayr startete im Alter von sechs Jahren an der Musikschule München, wo ihr Talent erkannt wurde. Sie bekam zwei Jahre später Gitarrenunterricht, der sie mit wachsendem Können über mehrere Lehrer führte. Zwischenzeitlich lernte sie Flöte und Hackbrett, aber für die Gitarre brennt ihr Feuer.

Weitere Interessen von Christine sind Gesang, Malerei und fernöstliche Kampfkünste.

Christine Mayr war Gründungsmitglied von Corylus Avellana. Sie verließ das Quartett aus beruflichen Gründen im Jahr 2015.

Nach oben

Claudia Viehbeck

Claudia Viehbeck

Claudia Viehbeck ist Informatikerin. Nach mehrjähriger Tätigkeit in einer Patentanwaltskanzlei schmeißt sie nun die anfallenden Arbeiten von gleich zwei Pfarrbüros.

Claudia Viehbeck erhielt ab dem Alter von 6 Jahren zwei Jahre lang Klavierunterricht. Danach hatte sie einige Jahre Violinunterricht, sammelte ferner Erfahrungen mit einer Reihe anderer Instrumente - Viola, Cello, Blockflöte und sogar Djembe.

Schließlich fand sie das "richtige" Instrument - die Gitarre. Sie hatte das Glück und das Talent, gute Lehrer zu finden und hatte zehn Jahre Unterricht mit diesem Instrument. Zunächst lernte sie an der Musikschule Unterhaching bei Sepp Maurer, später dann bei dem bekannten Münchner Gitarristen und Lehrer Peter Meier.

Neben der Gitarre bleibt Claudia Viehbeck noch genügend zu tun. Wenn sie Zeit findet, genießt sie bei einigermaßen gutem Wetter die Natur beim Radeln, Bergwandern oder Kanu fahren.

Claudia Viehbeck war Quartettmitglied ab 2008 und schied 2016 aus familiären und beruflichen Gründen aus dem Ensemble aus.

Nach oben